Das Nie, das Vorher und das Vielleicht

Musik für Schlagzeug


→ Robyn Schulkowsky gewidmet

ca. 25 Min.
- bei Aufführung der drei Sätze als Einzelstücke:
Das Nie: ca. 16 Min. 40 Sec.; Das Vorher: ca. 12 Min; Das Vielleicht: ca. 3 Min. 45 Sec.
komponiert und Uraufführung 1992
→ Download pdf 893 kB
→ Aufnahme Das Nie, → Aufnahme Das Vorher, → Aufnahme Das Vielleicht
1992 Leverkusen, Robyn Schulkowsky - Schl.

Schlagzeug-Besetzung: 3 gr.Tr., 2 Tomtom, kl.Tr., Becken, Tria., Tempelbl., 7 Klanghölzer

Einführung


Gemeinsame Substanz der drei sehr unterschiedlichen, auch getrennt aufführbaren Sätze ist die vielfältige Kombination der Rhythmen und Metren des menschlichen Blutkreislaufes. Aus mehrfacher Überlagerung von Tempi, der Entwicklung von Tempo-Modulationen entfalten sich feine, klanglich subtile Melodien, die Liegeklänge, die auf dem Schlagzeug unüblich durch Reibungen, Streichungen verschiedenster Art erzeugt werden, kontrapunktieren.

Aufführungen


Uraufführung:
20. September 1992 Erholungshaus Leverkusen, Neue Musik am Sonntag morgen; Robyn Schulkowsky

Rundfunksendung:
27. Oktober 1993: Radio Bremen 2. Programm (Das Vielleicht)

weitere Aufführungen:
27. November 1995: Solokonzert von → Tobias Liebezeit, cuba Münster, (Das Nie)
29. November 1995: Tonhalle Düsseldorf, Wdh. vom 27. Nov. 1995
7. Mai 1996: Bergische Musikschule Wuppertal, Wdh. vom 27. Nov. 1995
10. Mai 1996: Forum Neue Musik, Konzert der Stadt Wuppertal, Wdh. vom 27. Nov. 1995