in die Träume gesickert

Musik für 2 Blockflöten (f-Alt), Chitarrone, Viola da Gamba und Cembalo


ca. 5 Min. 30 Sec.
komponiert und Uraufführung 1992
gehört zum Konzert-Zyklus → Von der schwarzen Erde dieser Welt
komponiert für die → camerata moderna
→ Download pdf 2019 kB
→ Aufnahme 1992 Bremerhaven, Camerata Moderna.

Einführung


Fahrig fließende, verwischte Flächen entwickeln sich zum Aufschrei, der im Schweigen endet. Entsetzen? Vielleicht Ohnmacht? Der Schluß des Stückes weist über das vorige hinaus auf etwas, das vielleicht tiefer reicht?

Aufführungen


Uraufführung unter dem Titel „Sechs Stücke mit Lesetexten“
4. Mai 1992: Stadtmuseum Oldenburg, Preisverleihung des Carl von Ossietzky-Preises 1992 der Stadt Oldenburg; camerata moderna: → Ulrike Volkhardt - Blockflöte, → Ulrike Nitz - Blockflöte, → Ulrich Wedemeier - Chitarrone und → Simone Eckert - Viola da Gamba und → Karl-Ernst Went - Cembalo.

weitere Aufführungen
2. Okt. 1992: St. Michaelskirche Waldkirch/Brsg
3. Okt. 1992: Kaufhaussaal Freiburg
4. Okt. 1992: St. Marthakirche Nürnberg
10. Okt. 1992: Eisfabrik Foro Artistico Hannover
20. Nov. 1992: Kulturzentrum Peter-Friedrich-Ludwig Oldenburg
29. Nov. 1992: Kunsthalle Bremerhaven
20. Jan. 1995: Tanz-Theater im Hof, Hannover, und 16 Wdh. zwischen dem 21. Jan. und 26. Febr. 1995
8. Juni 1996: Im Gießhaus Kassel

Mitschnitt
des Konzertes vom 29. Nov. 1992: in Bremerhaven