→ Aufführungen
Von der schwarzen Erde dieser Welt

Konzert-Zyklus aus 17 Musikstücken
für 2 Blockflöten, Chitarrone, Viola da Gamba und Cembalo
und 16 Texten über das Exil

komponiert für die → camerata moderna

Texte von:
→ Zafer Şenocak, → Erich Fried, → Mazisi Kunene, → Odia Ofeimun, → Bahadur Tejani, → Suleman Taufiq, rarr; René Schwachhofer, → Ferreira Gullar, → Martin Gumpert, → Nelly Sachs, → Hasan Dewran, → Noémia de Sousa, → Nicolás Guillén, → Alberto Vanasco, → Siir Eroglu und einem Text der Yoruba

ca. 85 Min.
komponiert und Uraufführung 1992
→ Download pdf 300 kB
Noten-Download bei den einzelnen Stücken

Die Stücke Nr. 5, 6, 7, 8, 9 und 11 sind komponiert im Auftrag der Stadt Oldenburg zur Verleihung des Carl von Ossietzky-Preises 1992.
Sie wurden zunächst unter dem Titel „Sechs Stücke mit Lesetexten“ zusammengefaßt und als solche abgedruckt in der Dokumentation zum Carl von Ossietzky-Preis, Hrsg. von der Stadt Oldenburg, Kulturdezernat: Bemmann, Helga: Kurt Tucholsky - Ein Lebensbild. Sassin, Horst: Die Robinsohn-Strassmann-Gruppe 1934-42. Charakterinseln im Schlammsee des Dritten Reiches. Holzberg, Oldenburg 1993.
Alle Musikstücke sind auch einzeln ohne Text aufführbar. Wird der Zyklus als Ganzes aufgeführt, so werden die Texte zwischen den Stücken gesprochen.

Einführung


Die Musik reflektiert die Texte, ohne sie auszulegen, nimmt Textmotive auf, um eigene Assoziationen zu konzentrieren, hält aber die Fremdheit der Texte und ihrer Aussage offen. Zunächst wollen sie genommen werden als verdichtete menschliche Aussagen, deren Notwendigkeit hierzulande kaum nachvollziehbar, ja verdrängt ist - die Pogrome von Hoyerswerda, Rostock-Lichtenhagen, Mölln und Solingen sprechen eine deutliche Sprache. Sie wollen gehört, wahr-genommen werden. Dafür will die Musik öffnen.
Die Tatsache, daß wir unseren Reichtum, den wir als untrennbare Dreingabe zu unserer Auffassung von Humanität betrachten, der übergroßen Mehrheit der Menschen schulden, die wir zur Armut verurteilen, und die Tatsache, daß wir diesen Menschen, wenn sie in unserer großen Wagenburg vorstellig werden, mit Pogromen begegnen, unfähig, sie anzuhören, diese Tatsachen belegen, wie sehr wir in der Haltung der Verdrängung, der Besitzstandswahrung und des ewig alten „Wir haben von nichts gewußt“ verhaftet sind.
Von solcher Verhaftung kann sich niemand, der in Europa lebt, freisprechen. Die Komposition des Zyklus „Von der schwarzen Erde dieser Welt“ ist vielleicht der Versuch, sich vom Hintergrund der allgemeinen Verlogenheit zu lösen und in der Einschätzung der eigenen Ohnmacht und der eigenen Verstrickung wenigstens die Suche aufzunehmen.

Stücke und Texte


→ 1. bodenlos in Erwartung - Musik für 2 Blockflöten (c-Sopr, f-Alt), Chitarrone, Viola da Gamba und Cembalo

auch am Zaun
ragen die Äste
von Garten zu Garten
geben sich die Blätter
zu einem Wald

→ 2. flüchtige Rückbeziehung - Musik für Blockflöte (c-Tenor)

Kann der Kulturschock
bei Begegnung
mit fremden
Kulturen
den Schock verringern
den mir
meine eigene
bringt?

→ 3. inständige Entgegnung - Musik für Chitarrone, Viola da Gamba und Cembalo

Europa
Du lachtest über den Blinden
und warst doch selber blind
wie du kämpftest in der großen Nacht.
Deine Kinder haben das Feuer geerbt.
Sie blasen die Flammen zum Himmel
verbrennen andre im Schlaf.

→ 4. bitterer Bodensatz - Musik für 2 Blockflöten (Voice-Flutes)

Und wie kann ich singen
Wenn sie mir Spinnweben ins Maul stopfen
den Schleim ihres öden Strebens
auf meine Augen spucken
- Wer öffnet mir die Tore
meiner Hoffnung auf diesem Wege der Flucht?

→ 5. zueinander verstört - Musik für 2 Blockflöten (g-Alt, Voice-Flute), Chitarrone, Viola da Gamba und Cembalo

Nur ein Trost:
Es sind doch
andere auch
die im Dunkel schmachtend ziehn
verjagt
von Haus und Land
und manche selbst
von ihrer Hautfarbe

→ 6. Augenlid offen aus der Tiefe - Musik für Viola da Gamba

zerdrückt
wie ein Insekt
geschickt
ins Exil
ein flüchtling
wird aus ihm gemacht
er wird gesucht

→ 7. steinerne Wurzeln - Musik für 2 Blockflöten (c-Tenor) und Chitarrone

Ich trage das Schandmal der Armut
Durch meine Träume treiben
die Verfolgten und Elenden.
Mich berührt der Aussatz der Erde -
Meine Stimme füllt sich mit Haß.

→ 8. Frühlingsmalmen - Musik für Viola da Gamba und Cembalo

auch die Früchte
die wir nicht essen werden
machen den Abend
(Euren
Abend, an dessen Rand ich stehe)

→ 9. der Rose Salz - Musik für Chitarrone

Euch ist die Macht geraubt, euch zu erschrecken
Euch ist der Ton versagt, um aufzustöhnen
Euch ist das Glück versagt, vor Scham zu weinen.

→ 10. wohin innehalten? - Musik für 2 Blockflöten (g-Alt), Chitarrone, Viola da Gamba und Cembalo

Wir sind so wund
daß wir zu sterben glauben
wenn die Gasse uns ein böses Wort nachruft.
Die Gasse weiß es nicht,
aber sie erträgt nicht eine solche Belastung
nicht gewöhnt ist sie einen Vesuv der Schmerzen
auf ihr ausbrechen zu sehen.

→ 11. in die Träume gesickert - Musik für 2 Blockflöten (f-Alt), Chitarrone, Viola da Gamba und Cembalo

Das Unwetter der Armut brach herein
riss das Leben brotloser Menschen mit sich fort
trennte ihr Schicksal vom Boden Anatoliens
und spülte sie an fremde Ufer

→ 12. entbehre dir entgegen - Musik für 2 Blockflöten (Voice-Flute, c-Tenor) und Viola da Gamba

Ich bin nichts als eine Leier des Körpers
in dem Afrikas Widerstand gerinnt
sein Schrei, trächtig von Hoffnung

→ 13. auf innerer Straße - Musik für Cembalo

Ohne uns zu kennen, werden wir uns am Hunger erkennen,
an der Tuberkulose und an der Syphilis,
an dem an schwarzer Börse gehandelten Schweiß,
an den Kettenresten,
noch immer der Haut verhaftet

→ 14. ins Herz geritzt - Musik für 2 Blockflöten (f-Alt, Voice-Flute), Chitarrone, Viola da Gamba und Cembalo

Die Wasser der Inexistenz dürfen nicht weiter ansteigen
Die schweren Alkohole des Vergessens dürfen nicht länger fließen
die langsamen Schamröten des Verbrechens dürfen nicht länger schweigen

→ 15. mögliche Folge - Musik für Blockflöte (c-Sopran)

Zurück
Auch die Gedanken müssen mitgenommen werden
die Gedanken an Sehnsucht und Wärme
man braucht sie nicht mehr
Doch es bleiben andere Gedanken
die an Hohn Schweiß und Verachtung
Diese lassen sie zurück
denn sie gehören hierher

→ 16. bedeutlichkeitshalber - Musik für Chitarrone und Cembalo

Beschwörung für die Wiedergeburt eines toten Kindes

Tod fängt den Jäger mit dem Schmerz.
Eshu fängt den Sammler mit dem Sack.
Die schwarze Erde des Landes ist der Acker.
Die rote Erde des Himmels ist das Grab.
Du, mein Kind
Oludande, du Geboren-zu-Sterben
komm zurück von der roten Erde des Himmels.
Komm und iß von der schwarzen Erde dieser Welt.
Yoruba-Tradition

→ 17. bis eine Stimme eine andere erreicht
- Musik für 2 Blockflöten (c-Sopran, g-Alt), Chitarrone, Viola da Gamba und Cembalo


Aufführungen


Uraufführung: der Stücke Nr. 5, 6, 7, 8, 9 und 11 unter dem Titel „Sechs Stücke mit Lesetexten“
4. Mai 1992: Stadtmuseum Oldenburg, Preisverleihung des Carl von Ossietzky-Preises 1992 der Stadt Oldenburg; → camerata moderna: → Ulrike Volkhardt - Blfl, → Ulrike Nitz - Blfl, → Ulrich Wedemeier - Chit, → Simone Eckert - Viola da Gamba und → Karl-Ernst Went - Cemb

weitere Aufführungen dieser Stücke durch die camerata moderna:
2. Okt. 1992: St. Michaelskirche Waldkirch/Brsg,
3. Okt. 1992: Kaufhaussaal Freiburg;
4. Okt. 1992: St. Marthakirche Nürnberg,
10. Okt. 1992: Eisfabrik Foro Artistico Hannover

Uraufführung des gesamten Zyklus:
20. Nov. 1992:
Kulturzentrum Peter-Friedrich-Ludwig Oldenburg; camerata moderna: Ulrike Volkhardt Blfl, Ulrike Nitz Blfl, Ulrich Wedemeier Chit, Simone Eckert Viola da Gamba, Karl-Ernst Went Cemb, → Christina Böckler Spr

weitere Aufführungen des gesamten Zyklus:
29. Nov. 1992: Kunsthalle Bremerhaven, camerata moderna: wie 20. Okt. 1992
8. Juni 1996: Im Gießhaus Kassel, Konzert des ERTA-Kongresses; camerata moderna s.o. mit → Eckhart Kuper - Cemb

weitere Aufführungen einzelner Stücke:
31. Mai 1994: Sprengel-Museum Hannover, camerata moderna s.o., Nr. 7, 8, 9, 12, 13, 14
Juni 1994: Wdh. vom 31.5.94 in Nürnberg
20. Jan. 1995 (Premiere): Tanz-Theater im Hof, Hannover; camerata moderna s.o.; 16 Wdh. zwischen dem 21. Jan. und 26. Febr. 1995, Nr. 6, 8, 9, 10, 11, 13, 14
4. Juli 1998: Amsterdam, camerata moderna s.o., unbekannte Auswahl

Produktion, Mitschnitte und Rundfunksendungen:
9. Mai 1992: CD-Produktion der camerata moderna: „Palimpsest“ R & M Digital Music Nürnberg, 2-1023, Nr. 5, 8 und 9
29. Nov. 1992: Mitschnitt des Konzertes in Bremerhaven: Unerhört - Jens Carstensen
27. Okt. 1993: Sendung auf Radio Bremen, 2. Programm, Nr. 5, 8, 9, 13, 14